Nutzung von kurzlebigen Zertifikaten in portal-basierten Grids (Gap-SLC)

Das Projekt wird im Rahmen des 3.Calls der D-Grid-Initiative vom BMBF gefördert.

Ziel des Gap-Projektes ist es, für die Nutzer den Zugang zum Grid wesentlich zu vereinfachen. Dazu werden Tools bereitgestellt, die die Nutzung von persönlichen Zertifikaten vor allem für die Anwender mit geringer Technik-Affinität erleichtern. Außerdem sollen die bereits vorhandenen Konzepte zur Nutzung von kurzlebigen Zertifikaten und Shibboleth konkret umgesetzt und für die Nutzung im Grid anwendbar gemacht werden, indem funktionsfähige Lösungen implementiert und den Communities zur Verfügung gestellt werden. Durch die Einbeziehung von SAML-Attributen sollen die Möglichkeiten der feingranularen Autorisierung für den Zugriff auf Ressourcen verbessert werden, wobei auch Informationen aus dem VO-Management integriert werden sollen. Und nicht zuletzt soll für die im Hinblick auf eine Erweiterung der Nutzerbasis und Nachhaltigkeit wichtig erachtete Nutzerklasse der anonymen Nutzer ein Konzept für ihre Integration ins Grid erarbeitet und prototypisch umgesetzt werden.